Wahlergebnisse seit 1945

Wahlergebnisse und Gemeinderäte:

1948: 30% 3 von 10 Sitzen (Heinrich Wimmer; Karl Schneider; Georg Leykamm)

1952: 50% 5 von 10 Sitzen (Heinrich Wimmer; Heinz Albert; Ulrich Weber; Heinrich Lierl; Fritz Hofer)

1956: 25% 4 von 16 Sitzen (Heinz Albert; Michael Reinl; Matthäus Wölfel; Lothar Bauer)

1966: 18% 3 von 16 Sitzen (Lothar Bauer verliert seinen Sitz)

Der Neubau vieler Einfamilienhäuser und der Zuzug aus Gebieten mit überwiegend katholischer Bevölkerung verändert die Bevölkerungsstruktur gewaltig.

1972: Die SPD erreicht mit Günter Teichmüller als Bürgermeisterkandidaten ein hervorragendes Ergebnis. Günter verliert zwar die Wahl, aber denkbar knapp: er erreicht über 49% gegen einen amtierenden Bürgermeister! Die Anzahl der Sitze kann auf 6 verdoppelt werden. Günther Teichmüller, Dieter Fuchs, Heinz Albert, Peter Leibl, Michael Reinl und Heinz Gradl ziehen in den Gemeinderat ein. In der Zeit der sozial-liberalen Koalition herrscht eine tolle Aufbruchstimmung im Ortsverein. Fast 50 neue Mitglieder können in den späten 60ern und den 70er Jahren für die SPD gewonnen werden.

1978: 6 von 16 Sitzen (Günter Teichmüller, Dieter Fuchs, Heinz Schatto, Gerhard Eitner, Klaus Sponsel, Peter Leibl)

1984: 6 von 16 Sitzen (Günter Teichmüller, Dieter Fuchs, Heinz Schatto, Gerhard Eitner, Heidi Sponsel, Dr. Klaus Haupt)

1990: 6 von 16 Sitzen (Dieter Fuchs, Heinz Schatto, Gerhard Eitner, Heidi Sponsel, Dr. Klaus Haupt, Peter Leibl)

1996: 5 von 16 Sitzen (Dieter Fuchs, Gerhard Eitner, Heidi Sponsel, Dr. Klaus Haupt und Claudia Amm)

2002: 5 von 16 Sitzen (Gerhard Eitner, Heidi Sponsel, Claudia Amm, Rüdiger Paulus und Gudrun Schick-Miller (parteilos))

2008: 4 von 16 Sitzen (Claudia Amm, Rüdiger Paulus, Heidi Sponsel, Gerhard Eitner)

2014: 4 von 16 Sitzen (Claudia Amm, Rüdiger Paulus, Heidi Sponsel, Alexander von Ciriacy-Wantrup)
Der von SPD und RUW unterstützte parteilose Bürgermeisterkandidat Manfred Hofmann wird zum 1. Bürgermeister der Gemeinde Rückersdorf gewählt. Die SPD stellt mit Heidi Sponsel erstmals die 2. Bürgermeisterin.